Zartschmelzende Schokoladetarte
Das ist das Rezept, für die PERFEKTE Schokoladetarte. Knuspriger Nussboden und zartschmelzende Creme. Außerdem ist die Tarte vegan, glutenfrei und ohne raffiniertem Zucker!
Portionen Vorbereitung
1Tarte (Ø 25cm) 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 8Stunden
Portionen Vorbereitung
1Tarte (Ø 25cm) 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 8Stunden
Zutaten
Nusskruste
Schokoladecreme
Anleitungen
  1. Eine Tarteform (Ø25cm) vorbereiten. Wenn sie nicht beschichtet ist, mit etwas geschmolzenem Kokosöl ausstreichen. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Für die Kruste die Hälfte der geriebenen Mandeln, Haferflocken, Datteln, Salz und Ahornsirup in einen Mixer geben und einige Sekunden mixen, bis eine feine, sandartige Konsistenz entstanden ist. Die restlichen Mandeln untermischen. (Dies hat zur Folge, dass noch ein paar „größere“ Nussstückchen im Teig sind, die für einen schönen Biss sorgen.) Die Masse fest in die Tarteform drücken, auch den Rand hinauf.
  3. Im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen, bis sie leicht golden wird. Vollständig auskühlen lassen.
  4. Für die Schokoladenfülle alle Zutaten in einen Topf geben und gut verrühren. Unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen. Auf mittlere Stufe zurück schalten und 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Creme leicht eindickt. Topf vom Herd nehmen und 30-60 Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dabei immer wieder mal umrühren.
  5. Die Creme in die abgekühlte Nusskruste leeren. Im Kühlschrank mindestens 6-8 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Die Schokoladetarte beliebig dekorieren und KALT genießen.
  6. TIPPS: – Verwendet bei der Kokosmilch wirklich nur den festen Teil. Wenn du die Dose Kokosmilch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellst, müsste sich der fettigere, feste Teil oben abgesetzt haben. Das sind ca. 170 g. Die restliche, dünnflüssige Kokosmilch kannst du super für Porridges verwenden. -Die Hafermilch ist von Natur aus süß. Somit brauchst du automatisch weniger Ahornsirup zum Süßen. Wenn du ungesüßte Mandelmilch verwendest, musst du eventuell etwas mehr Ahornsirup in die Creme geben. – Genieße die Schokoladetarte immer frisch aus dem Kühlschrank. Nur, wenn sie richtig kalt ist, hat sie die zum Dahinschmelzen cremige Konsistenz.