Wohltuende Süßkartoffel-Kurkuma-Suppe
Diese wohltuende Süßkartoffel-Kurkuma-Suppe steckt voll von gesunden Zutaten, die von innen wärmen und dich richtig gut fühlen lassen. Sie ist unglaublich cremig und ein super leckerer Vitaminkick. Getoppt wird die Suppe mit scharfen Kokos-Cashews, die einen schönen Crunch hinein bringen.
Portionen Vorbereitung
4-6Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
4-6Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Süßkartoffel-Kurkuma-Suppe
  • 1/2Stück Zwiebelca. 50 g, in feine Würfel geschnitten
  • 2Stück Knoblauchzehenfein gehackt
  • 450g Süßkartoffelgeschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 4Stück Karottenin kleine Stücke geschnitten
  • 750ml Gemüsesuppe
  • 180ml Kokosmilch
  • 3EL Tomatenmark
  • 3TL Kurkumaam besten frisch, aber auch in Pulverform möglich
  • 1,5TL frischer Ingwerfein gehackt
  • 3TL rote Currypaste
  • 1EL Olivenöl
  • 1EL Zitronensaft
  • 1TL Salz
Scharfe Kokos-Cashews
  • 40g Cashewkernegrob gehackt
  • 3EL Sesam
  • 3EL Kokoschips
  • 1EL Kokosöl
  • 1TL Cayennepfeffer
  • 1/4TL Salz
Anleitungen
  1. Einen großen Topf mit 1 EL Öl erhitzen. Gewürfelten Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen. Tomatenmark, Ingwer und Currypaste dazugeben und eine weitere Minute rösten. Dabei immer wieder umrühren. Mit Gemüsesuppe ablöschen. Kurkuma, Süßkartoffel, Karotten und Salz dazugeben. Einmal aufkochen lassen, dann auf niedrige Stufe zurück schalten und den Deckel auf den Topf geben. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich geworden ist.
  2. Während dessen eine Pfanne mit 1 EL Kokosöl erhitzen. Cashews, Sesam und Kokochips für einige Minuten darin anrösten mit die Kerne braun werden und zu duften beginnen. Ständig umrühren. Pfanne von der Herdplatte nehmen. Mit Cayenne und Salz würzen. Zur Seite stellen.
  3. Zitronensaft und Kokosmilch dazugeben. Suppe mit in einen Mixer umfüllen und fein mixen oder mit einem Pürierstab pürieren. (Vorsicht heiß!) Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, etwas Wasser nachgeben und ggf. nachwürzen.
  5. Die Suppe auf Teller aufteilen und mit den scharfen Kokos-Cashews servieren.