Eines meiner aktuellen ABSOLUTEN Lieblingsnachspeisen: Bohnen-Brownies. Sie sind nicht nur schokoladig und lecker, sondern zudem noch unglaublich saftig und viel gesünder als „normale“ Brownies.

Diese Bohnen-Brownies sind so gut. SOOO GUT!

Bohnen-brownies

An alle Skeptiker: NEIN, man schmeckt die Bohnen nicht raus. Wirklich nicht.

Warum in aller Welt gibt man Bohnen in einen Schokokuchen? Oh, es gibt so viele gute Gründe dafür. 🙂

  • Sie sind um einiges gesünder als ihr Original. Bohnen sind reich an Eiweiß und anderen guten Inhaltsstoffen und haben wenig Fett.
  • Die Brownies werden durch die Hülsenfrüchte unfassbar saftig.
  • Die Bohnen verleihen ihnen einen tollen, vollen Geschmack und eine richtig gute Konsistenz.

Bohnen in Brownies zu verpacken ist, wie du merkst, ein ziemlich genialer Schachzug. Schoko UND dem Körper was Gutes tun. Yes, yes, YES!

Als ob das nicht schon genug Gründe wären, diese Bohnen-Brownies zu backen, haben sie obendrein noch den großen Vorteil, dass sie wahnsinnig unkompliziert zubereitet sind.

Bohnen-brownies

Alle Zutaten kommen gleichzeitig in eine Schüssel, werden fein gemixt und anschließend in eine Backform geleert. Du brauchst also weder viele Utensilien, noch viel Zeit.

Die Bohnen-Brownies schmecken pur schon richtig gut. Am besten sind sie aber mit etwas kalter, aufgeschlagener Sahne. Nein warte, am allerbesten sind sie mit Schlagsahne UND Vanilleeis.

Bohnen-brownies

Ab, ab zum Vorratsschrank und

3…2…1… LOS geht’s mit dem Backen!

🙂

Lust auf mehr Schokoladiges? Hier entlang:

Rezept drucken
Unglaublich saftige Bohnen-Brownies
Eines meiner aktuellen, ABSOLUTEN Lieblingsnachspeisen: unglaublich saftige Bohnen-Brownies. Sie sind nicht nur schokoladig und lecker, sondern zudem noch viel gesünder als "normale" Brownies.
Bohnen-brownies
Stimmen: 7
Bewertung: 4.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 350 g Kidneybohnen gekocht
  • 150 g (Rohrohr-)Zucker
  • 1/2 Stück weiche Banane optional
  • 40 g Bitterkakaopulver
  • 2 Stück Bio-Eier
  • 2 EL Chiasamen optional
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Instantkaffeepulver optional
  • 150 g Schokoladedrops oder gehakte Schokolade
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 350 g Kidneybohnen gekocht
  • 150 g (Rohrohr-)Zucker
  • 1/2 Stück weiche Banane optional
  • 40 g Bitterkakaopulver
  • 2 Stück Bio-Eier
  • 2 EL Chiasamen optional
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Instantkaffeepulver optional
  • 150 g Schokoladedrops oder gehakte Schokolade
Bohnen-brownies
Stimmen: 7
Bewertung: 4.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (ca. 20 x 30 cm) vorbereiten.
  2. Alle Zutaten bis auf die Schokolade in einen Mixer geben und fein mixen. Anschließend die Schokoladendrops bzw. die gehakte Schokolade mit einem Spatel unterrühren.
  3. Die Masse in die Backform leeren. 40 Minuten backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen.
  4. Die Brownies schmecken sehr gut pur oder mit Schlagsahne und / oder Vanilleeis.

Zwei Kommentare

Antworten

Zu Beginn mag man ein bisschen abgeschreckt sein von den Bohnen ABER man wird hier absolut positiv überrascht von der Saftigkeit, Schokoladigkeit … usw und die Bohnen schmeckt man kaum bis gar nicht raus (da muss man sich schon drauf konzentrieren 😅)
WIE LECKER IST DIESES REZEPT BITTE ❤️

Antworten

Vielen Dank für diese liebe Nachricht!! Ich freu mich total, dass dir diese Bohnenbrownies genau so gut schmecken, wie mir! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *