Wie gemein. Ihr sitzt vor dem Computer Zuhause oder in der Arbeit, es ist kurz vor Mittag oder die Kaffeepause steht an und ich poste einen Beitrag über diese verboten leckeren Schoko-Himbeer-Kokos-Bites.

Schoko-Himbeer-Kokos-Bites

Wenn es euch tröstet: ich habe sie schon längst aufgegessen und wünschte selbst gerade, dass ich ein paar dieser schokoladigen, fruchtigen an Sommer und Urlaub erinnernden Leckereien vor mit hätte.

Schoko-Himbeer-Kokos-Bites

Die Kombination von Schokolade, Kokos und frischen Himbeeren ist einfach unschlagbar.

Schoko-Himbeer-Kokos-Bites

Die nächste Genialität ist, dass sie nicht gebacken, sondern roh sind. Die Hauptarbeit erledigt der gute, fleißige Mixer.

Schoko-Himbeer-Kokos-Bites

Am allerbesten sind die Schoko-Himbeer-Kokos-Bites eiskalt. Kurz vor gefroren. Diese Art von Kälte, bei der die Schokolade bricht, wenn man davon abbeißt. Raaaawww.

Rezept drucken
Schoko-Himbeer-Kokos-Bites [vegan & glutenfrei]
Geniale Schoko-Kokos-Himbeer-Bites. Sie sind nicht nur glutenfrei und vegan, sonder auch verboten lecker!
Schoko-Himbeer-Kokos-Bites
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 40 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Mandel-Mürbteig
Himbeer-Füllung
Kokos-Füllung
Schoko-Glasur
Vorbereitung 40 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Mandel-Mürbteig
Himbeer-Füllung
Kokos-Füllung
Schoko-Glasur
Schoko-Himbeer-Kokos-Bites
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Für den Mürbteig müssen die Datteln sehr weich sein. Falls notwendig, in etwas heißes Wasser legen und 15 Minuten aufweichen lassen. Alternativ können auch Rosinen verwendet werden.
  2. Haferflocken und Mandeln in einem Mixer fein mahlen. Mandelmus, Vanille, Mandelmilch und Datteln dazugeben und alles zu einem feinen Teig mixen. Falls es zu wenig süß ist, etwas Kokosblütenzucker hinzufügen.
  3. Eine Frischhaltefolie auf die Arbeitsplatte geben und den Teig darauf geben. mit einer weiteren Folie abdecken. Die Masse zu einem ca. 4-5 mm dicken Rechteck drücken. Sie sollte sehr dicht sein. Für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Während dessen die Himbeercreme vorbereiten. Falls gefrorene Himbeeren verwendet werden, diese in einem Topf erwärmen, bis sie aufgetaut sind. Sie sollten aber nicht heiß sein. Mit einer Gabel zerdrücken, bis ein Mus entsteht. Mit den Chiasamen vermischen und beiseite stellen. Nach 10 Minuten einmal durchrühren.
  5. Für die Kokosmasse das Öl schmelzen und mit den Kokosraspeln und der Kokosmilch vermischen, bis sich alles gut verbunden hat.
  6. Die Mandelmasse aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem runden Keksausstecher (ca. 5cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Einen Kreis mit einem Esslöffel voll Kokosmasse bestreichen. Einen Teelöffel Himbeercreme darauf geben und mit einem zweiten Mandelkreis abdecken. Den Vorgang wiederholen, bis alle Bites fertig sind.
  7. Für weitere 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Während dessen die Schokolade und das Kokosöl schmelzen. Am besten eignet sich dafür eine schmale, höhere Tasse, da man so die Bites gut tunken kann.
  8. Einen Bite nach dem anderen in die Schokolade tauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein Blech legen. Für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen oder 15 Minuten in den Gefrierschrank geben. Eiskalt genießen. Innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *