Saftiger Mohn-Sauerrahm-Becherkuchen
Dieser Mohn-Sauerrahm-Becherkuchen ist in Nullkommanix zubereitet und wahnsinnig saftig und lecker. Für diesen Kuchen braucht ihr weder viele Zutaten, noch viel Zeit oder Equipment. Er ist die perfekte Last-Minute-Nachspeise und ideal für spontanes, unkompliziertes Backen.
Portionen Vorbereitung
1Kuchen (ø 20 cm) 5Minuten
Kochzeit
40Minuten
Portionen Vorbereitung
1Kuchen (ø 20 cm) 5Minuten
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
Mohn-Sauerrahm-Becherkuchen
  • 1Becher gemahlener Mohn(1 Becher = ca. 240 ml)
  • 1Becher Dinkelkuchenmehloder Weizenmehl
  • 2/3Becher (Vollrohr-)Zucker
  • 1Becher Sauerrahm
  • 1/2Becher neutrales Ölz.B. Bio-Bratöl
  • 3mittelgroße Bio-Eier
  • 1TL Backpulver
  • 1Prise Salz
Glasur
  • 2/3Becher Staubzucker
  • 2-3EL frischer Zitronensaft
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine runde Kuchenform (ca. ø 20 cm) vorbereiten, falls notwendig einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Mohn, Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die restlichen Zutaten (Sauerrahm, Öl und Eier) dazugeben und mit einem Schneebesen zu einem Teig verrühren.
  3. Den Teig in die Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten lang backen. Am Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen oder Zahnstocher in den Kuchen stechen. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist er fertig gebacken. Falls Teig am Stäbchen klebt, den Kuchen weitere 5 Minuten backen.
  4. Den Mohn-Sauerrahm-Becherkuchen kurz in der Form auskühlen lassen. Danach vorsichtig herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur den Staubzucker mit dem Zitronensaft vermischen. Falls die Glasur zu dickflüssig ist, noch etwas Zitronensaft nachgeben. Die Glasur auf dem Kuchen verteilen.
  6. TIPP: Wenn du den Kuchen mit Glasur mit frischen Zitronenscheiben dekorieren willst, mach das erst unmittelbar vor dem Servieren. Die frischen Zitronen machen die Glasur nämlich wieder flüssig!