Diese Heidelbeer-Kokos-Tarte mit Knusperboden ist erfrischend, fruchtig und total einfach und schnell gemacht. Sie steckt voll von leckeren, gesunden Zutaten und kommt ganz ohne raffiniertem Zucker aus! Zudem lässt sie sich ideal vorbereiten.

So eine farbintensive, fruchtige Heidelbeer-Kokos-Tarte ist genau das, was ich in diesem grauen, verregneten Frühling brauche.

Wie unschwer zu erraten ist, bin ich ja ein totaler Tarte-Liebhaber? Warum? Sie sind super unkompliziert gemacht, machen optisch richtig was her und sind natürlich auch wahninnig lecker.

Heidelbeer-Kokos-Tarte

Fangen wir beim Knusperboden an. Er besteht aus:

  • Haferflocken
  • Mandelmehl – Du kannst auch fein geriebene Mandeln verwenden. Dann kann es jedoch sein, dass du etwas weniger Kokosöl benötigst, da die geriebenen Mandeln im Vergleich zum Mandelmehl noch viel Fett enthalten.
  • Ahornsirup
  • Cashews
  • Flüssiges Kokosöl
  • Eine Prise Salz

Diese Zutaten kommen in einen Mixer, bis sie fein gemixt sind und eine sandähnliche Konsistenz haben. Anschließend wird die Masse in eine Tarteform gedrückt und ein paar Minuten gebacken.

Ich bevorzuge meistens gebackene Krusten im Vergleich zu den „no bake“ Varianten. Geschmacklich kommt so noch eine Note Karamell hinzu. Außerdem passt das Knusprige sehr gut zur weichen Creme.

blueberry coconut tart

Die Heidelbeer-Kokos-Creme. Sie wird aus folgenden Zutaten gemacht:

  • Kokosmilch – Unbedingt die Vollfett Kokosmilch verwenden. Diese wird nämlich fester und schmeckt meiner Meinung nach auch besser. 🙂
  • Hafermilch – Wenn du diese durch Mandelmilch ersetzt, empfehle ich dir, 1-2 zusätzliche Esslöffel voll Agavendicksaft (oder Ahornsirup) dazuzugeben, da Hafermilch von Natur aus süßlich ist und reine Mandelmilch nicht.
  • Agavendicksaft – Ich verwende diesen gerne, weil er farblos ist und somit das tolle Lila der Heidelbeeren nicht verfälscht. Wenn du keinen zuhause hast, kannst du ihn auch durch Ahornsirup ersetzen.
  • Agar Agar & Maisstärke zum Binden
  • Kokosöl – Dieses macht die Creme beim Erkalten noch etwas fester und verleiht ihr zudem eine fast schmelzende Konsistenz. Mmm…

Alle Zutaten kommen in einen Topf, werden ein paar Minuten lang geköchelt und anschließend fein püriert. Wenn du magst, kannst du die Creme durch ein Sieb abseihen, um gar keine Heidelbeerkernchen drin zu haben. Mich stört das jedoch nicht, deshalb habe ich diesen Schritt ausgelassen.

blueberry coconut tart

Die Creme wird in die ausgekühlte Kruste geleert und dann für ein paar Stunden kalt gestellt.

Wie du siehst, ist das Zubereiten dieser Heidelbeer-Kokos-Tarte ganz wenig Aufwand. Geschmacklich und optisch ist sie dagegen absolut TOP! 🙂

Du hast noch mehr Lust auf Tartes bekommen? Hier entlang:

Rezept drucken
Heidelbeer-Kokos-Tarte mit Knusperboden
Diese Heidelbeer-Kokos-Tarte mit Knusperboden ist erfrischend, fruchtig und total einfach und schnell gemacht. Sie steckt voll von leckeren, gesunden Zutaten und kommt ganz ohne raffiniertem Zucker aus! Zudem lässt sie sich ideal vorbereiten.
Heidelbeer-Kokos-Tarte
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 13 Minuten
Wartezeit 6 Stunden
Portionen
Tarte (ø 26 cm)
Zutaten
Knusperboden
  • 110 g Haferlocken
  • 180 g Mandelmehl
  • 50 g Cashews
  • 80 ml Kokosöl geschmolzen
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1/4 TL Salz
Heidelbeere-Kokos-Creme
  • 400 ml Kokosmilch, Vollfett = 1 ganze Dose
  • 240 ml Hafermilch
  • 350 g gefrorene Heidelbeeren
  • 2 TL Agar-Agar
  • 2 TL Maisstärke
  • 4 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 13 Minuten
Wartezeit 6 Stunden
Portionen
Tarte (ø 26 cm)
Zutaten
Knusperboden
  • 110 g Haferlocken
  • 180 g Mandelmehl
  • 50 g Cashews
  • 80 ml Kokosöl geschmolzen
  • 4 EL Ahornsirup
  • 1/4 TL Salz
Heidelbeere-Kokos-Creme
  • 400 ml Kokosmilch, Vollfett = 1 ganze Dose
  • 240 ml Hafermilch
  • 350 g gefrorene Heidelbeeren
  • 2 TL Agar-Agar
  • 2 TL Maisstärke
  • 4 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl
Heidelbeer-Kokos-Tarte
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Zubereitung Knusperboden
  1. Eine Tarteform (ca. ø 26 cm) vorbereiten. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Haferflocken, Cashews und Mandelmehl in einen Mixer geben und mindestens 10 Sekunden lang fein mixen.
  3. In einer separaten Schüssel das flüssige Kokosöl, Ahornsirup und Salz verrühren. Zu den trockenen Zutaten geben und erneut mixen, bis sich alles gut verbunden hat. Die Masse sollte zusammen kleben bleiben, wenn man sie zwischen den Fingern drückt. Ansonsten noch 1 EL Ahornsirup oder Kokosöl nachgeben.
  4. Die Masse fest in die Tarteform drücken, auch den Rand entlang. Im vorgeheizten Ofen 12-14 Minuten lang backen, bis der Rand leicht Farbe angenommen hat. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
Zubereitung Creme & Fertigstellung
  1. Für die Creme alle Zutaten in einem großen Topf einmal aufkochen. Auf mittlere Hitze zurück schalten und 5 Minuten simmern lassen.
  2. Die Masse in ein Mixglas umfüllen und 30 Sekunden lang fein mixen (VORSICHT HEISS!)
  3. Die Heidelbeere-Kokoscreme in die ausgekühlte Tarteform leeren. Bei Raumtemperatur 1 Stunde auskühlen lassen. Anschließend für mindestens 5 Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Vor dem Servieren nach Wunsch mit frischen Beeren dekorieren. Kalt genießen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *