Mittlerweile kenne ich mich ja. Sobald ich eine Dose Kekse vor meinen Augen habe, ist jeder Widerstand zwecklos.

Um die Weihnachtszeit ist das noch einmal ein ganz anderes Level, weil ja meistens viele verschiedene Sorten auf dem Teller liegen.Und selbstverständlich, weil ich ja höflich bin, koste ich mich gerne und ganz selbstlos durch alle Sorten durch.

Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen

Dieses Jahr habe ich mich deshalb ganz schlau vor dem Kekse backen gedrückt. Denn wenn sie nicht im Haus sind, esse ich sie auch nicht 😉

Da kleine Schleckereien aber zur Adventszeit gehören wie Punsch und gefrorene Zehen auf dem Christkindlmarkt, habe ich mich für eine kleine, aber sehr feine Auswahl an Rezepten entschieden.

Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen

Und damit mein Gewissensengelchen- und teufelchen nicht in den Klinsch kommen, habe ich die Zutaten so abgewandelt, dass ich ganz ohne schlechtem Gewissen mehrere Stück auf einmal essen kann. Wie ich das gemacht habe?

  • Ich habe die Menge des Zuckers um mindestens ein Viertel reduziert
  • Ich verwende nie weißen, raffinierten Zucker, sondern immer Rohrohrzucker, Mascobadozucker, Kokosblütenzucker oder, wenn es das Rezept erlaubt, Ahornsirup
  • Wenn sich das Rezept mit Nüssen verträgt, ersetze ich einen Teil des Mehls mit fein geriebenen Nüssen
  • Statt Weizenmehl verwende ich Dinkelvollkornmehl

Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen

Ein Vorzeigerezept für mehr oder weniger gesunde Kekse sind diese leckeren Double Chocolate Fingerprint Kekse mit Tahini-Schoko-Füllung. So gut! Ich kann euch wirklich nur raten, die baldigst auszuprobieren. Die Kombination aus Nüssen, süßer Schokolade, leicht bitterem Sesammus,…aaahhmm…

Ein weiteres, wahnsinnig leckeres Rezept sind diese süßen Gewürzkekse. Sie schmecken übrigens nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über 🙂

Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen

Die Wintermuster haben die Gewürzkekse übrigens den dm-Stempeln zu verdanken. In der Packung sind drei verschiedene Prints und zwei runde Keksausstecher. Sie sind ganz einfach zu verwenden und machen die Kekse einfach zuckersüß, oder was sagt ihr? Hier gibt’s den Link: dm-Keksstempel

Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen

Wenn ihr keine Keksstempel habt, könnt ihr den Teig auch in Rollen formen und in ca. 3-4mm starke Scheiben abschneiden. Oder natürlich eure Lieblingsausstecher verwenden.

Am liebsten esse ich die Gewürzkekse als Snack mit einem Apfel. Also ein Spalten Apfel, ein Keks, ein Apfel, ein Keks. Schlau wie ich bin, schneide ich den Apfel immer in ganz dünne Spalten… 🙂

Rezept drucken
Gewürz-Kekse nach Hildegard von Bingen
Herrlich knusprige Gewürzkekse nach Hildegard von Bingen. Sie schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit traumhaft lecker!
Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 16 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 16 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stück
Zutaten
Gewuerzkekse nach Hildegard von Bingen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die Butter in einem Topf schmelzen.
  2. Das Mehl mit allen trockenen Zutaten in einer Mixerschüssel vermischen.
  3. Die flüssige Butter, den Honig und das Ei dazugeben. Mit einem Mixer zu einem homogenen Teig kneten.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen, auf ein Teller legen, mit einer Frischhaltefolie abdecken und eine halbe Stunde kalt stellen.
  5. Nach dem kalt Stellen den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig in zwei Teile teilen. Mit einem Nudelwalker auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen. Sollte der Teig brüchig sein, einfach etwas stehen lassen, damit er wärmer wird und somit nicht mehr bröselt.
  7. Mit Keksausstechern ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15-18 Minuten lang backen, bis die Ränder Farbe annehmen.
  8. Komplett auskühlen lassen. In einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *