Gebackene Süßkartoffeln mit Zitronenquinoa
Gebackene Süßkartoffeln mit Zitronenquinoa und knusprigen Kichererbsen. Ein perfektes Abendessen, das super unkompliziert zuzubereiten ist.
Portionen Vorbereitung
3Portionen 15Minuten
Kochzeit
40Minuten
Portionen Vorbereitung
3Portionen 15Minuten
Kochzeit
40Minuten
Zutaten
  • 3Stück Süßkartoffelngroß
  • 1Tasse Quinoa
  • 2Tassen Wasser
  • 1Stück Bio-Zitrone
  • 1/4Stück Rotkraut
  • 1Bund frischer Koriander
  • 1/2Bund frische Petersilie
  • 1Stück Frühlingszwiebel
  • 5EL Olivenöl
  • 250g Kichererbsengegart bzw. gekocht
  • 1EL Paprikapulver
  • 1TL Pfeffer
  • Salz
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Süßkartoffel der Länge nach halbieren. Die Schnittfläche mit etwas Öl bestreichen und mit Salz bestreuen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in den Ofen geben und ca. 40 Minuten lang backen.
  3. Die Kichererbsen abseihen und mit Wasser abspülen. Mit 2 EL Öl und etwas Salz vermischen und auf einem Backblech verteilen. Nach 10 Minuten Backzeit der Süßkartoffeln das Blech mit den Kichererbsen in den Ofen geben, sodass sie ca. 30 Minuten lang backen können.
  4. Den Quinoa mit Wasser abspülen. Mit der doppelten Menge an Wasser und einem Teelöffel Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Dann auf niedrige Stufe zurückdrehen, den Deckel auf den Topf geben und ca. 15 Minuten lang köcheln lassen, bis er gar ist.
  5. Die Kräuter, die Frühlingszwiebel und das Rotkraut klein schneiden. Die Zitrone heiß waschen, auspressen und die Schale abreiben.
  6. 5 Minuten, bevor die Kichererbsen fertig sind, diese mit Paprikapulver und Pfeffer bestreuen.
  7. Den fertig gegarten Quinoa mit 3 EL Olivenöl, Zitronensaft- und -schale, Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Kräuter untermischen.
  8. Die gebackenen Süßkartoffeln auf Teller verteilen. Den Quinoa, das Rotkraut drauf geben und mit den restlichen frischen Kräutern bestreuen.