Wie auffällig ist meine Liebe für alles, was mit Schokolade und Nüssen zu tun hat? Das war bei mir schon immer so. Ich glaube, dass ich mit dieser Vorliebe geboren wurde… Dabei ist es mir egal, welche Nüsse es sind und auch, ob ganz, gemahlen oder als Nussmus.

Da John aus Kanada kommt, fließt PEANUT BUTTER mehr oder weniger in seinem Blut 😉 Bei ihm Zuhause gibt es in den Supermärkten meterlange Regale gefüllt mit Erdnussbutter-Süßigkeiten. Eine der leckersten davon sind die Reese’s Pieces. Eine weiche, leicht salzige Erdnussbutter-Creme umhüllt von Schokolade. Mmm.

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Logisch, dass bei jedem Kanada-Besuch ein wertvolles Kilo im Gepäck für solche verboten guten Naschereien reserviert ist.

Ebenfalls logisch ist, dass diese Zuhause nicht lange verschlossen bleiben.

Damit ich mich nicht bereits im September meiner Reese’s Pieces Sehnsucht stellen muss, habe ich mir Abhilfe geschaffen. Ta Taaa! Hier sind meine selbst gemachten Erdnussbutter-Schoko-Cups.

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Du weißt wahrscheinlich bereits, dass ich selbstgemachte Naschereien mitunter aus dem Grund so gerne mag, weil ich die Zuckerdosis selbst steuern kann.

Reese’s Schokolade ist zwar richtig gut, aber halt auch richtig süß. Raffinierter Zucker süß.

Meine Erdnussbutter-Schoko-Cups sind auch richtig gut. Und süß. Jedoch mit dem richtigen Zucker drin.

Zerlegen wir die Cups mal Schicht für Schicht:

Das Dattel-Karamell besteht aus…DATTELN!

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Da diese von Natur aus süß sind, brauchen wir keinen zusätzlichen Zucker mehr ergänzen. Außerdem profitieren wir von den guten Inhaltsstoffen dieser Frucht: Vitamine, Eisen und jede Menge Kalium sind gut für unsere Herzgesundheit und den Bluthochdruck.

Raffinierter Zucker jedoch würde genau null gute Inhaltsstoffe für uns bereit halten und unseren Körper nur unnötig belasten.

Ganz klar, der Punkt geht an die Dattel-Version des Karamells.

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Die Erdnusscreme hat, was den süßen Teil anbelangt, nur ein kleines bisschen Ahornsirup drin. Das ist auch gut so, denn somit ist sie das ideale Pendant zur Karamell-Schicht.

Die Schokolade. Ja, die Schokolade. Für mich gilt: je dunkler, je besser! Sprich je mehr Kakaoanteil sie hat, desto lieber mag ich sie. Ab 75% Anteil bin ich glücklich. Am liebsten jedoch mag ich die 85%ige.

Erdnussbutter-Schoko-Cups

Du bist im Team Milchschokolade? Kein Problem. Es sind ja DEINE Erdnussbutter-Schoko-Cups. Du machst sie deshalb mit deiner Lieblingsschokolade 🙂

 

 

 

Rezept drucken
Erdnussbutter Schoko Cups
Diese selbst gemachten ERDNUSSBUTTER-SCHOKO-CUPS sind heiß begehrt bei uns Zuhause...Dattelkaramell und cremiges Erdnussmus umhüllt mit Schokolade. So gut!
Erdnussbutter-Schoko-Cups
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Keyword Karamell
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 1 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Dattel-Karamell
  • 15 Stück Datteln entsteint
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 30 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
Erdnussbutter-Creme
  • 80 g Erdnussbutter
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
Schokolade
  • 120 g Zartbitterschokolade mind. 70% Kakaoanteil
  • 1 EL Kokosöl
Keyword Karamell
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 1 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Dattel-Karamell
  • 15 Stück Datteln entsteint
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 30 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
Erdnussbutter-Creme
  • 80 g Erdnussbutter
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
Schokolade
  • 120 g Zartbitterschokolade mind. 70% Kakaoanteil
  • 1 EL Kokosöl
Erdnussbutter-Schoko-Cups
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Pralinenförmchen vorbereiten. Die Schokolade und das Kokosöl in einen Topf geben und über einem Wasserbad schmelzen. Jeweils einen Teelöffel voll Schokolade in die Papierförmchen füllen. Einige Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade fest geworden ist. Die übrige Schokolade für später zur Seite stellen.
  2. Die Datteln in einen guten Mixer geben und einige Male pulsieren, bis sie klein gemixt sind. Erdnussbutter, Wasser und Salz dazu geben und langsam die Stufe hochschalten. Immer wieder die Masse vom Rand lösen. Solange mixen, bis eine Karamell ähnliche Konsistenz entstanden ist. Eventuell noch 1-2 Esslöffel Wasser nachgeben. Das Dattel-Karamell in eine Schüssel umfüllen.
  3. Alle Zutaten für die Erdnussbutter-Creme in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten lang schmelzen, jedoch nicht heiß werden lassen. Immer wieder mit einem Schneebesen umrühren. Den Topf vom Herd nehmen.
  4. Die Papierförmchen mit der fest gewordenen Schokolade aus dem Kühlschrank nehmen. Jeweils einen Teelöffel voll Dattelkaramell darauf verteilen. Dann einen Teelöffel voll Erdnussbutter-Creme darauf geben. Für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Creme leicht fest geworden ist.
  5. Ggf. die restliche Schokolade nochmal schmelzen und jeweils einen Teelöffel voll auf die Erdnussbutter-Creme geben. Im Kühlschrank für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *