Leicht knusprig und trotzdem wunderbar weich. Super schokoladig und mit einem Hauch von Espresso. Für mich sind das ohne Frage die PERFEKTEN Brownie-Espresso-Cookies!

Brownie-Espresso-Cookies

Es gibt Cookies, die isst man, weil man Hunger auf etwas Süßes hat.

Und dann gibt es Cookies, die diesen Hunger kreieren. Eigentlich wolltest du ja gar nichts Naschen. Aber du kannst einfach nicht anders. 🙂

Brownie-Espresso-Cookies

Darum wirst du diesen Brownie-Espresso-Cookies nicht widerstehen können:

  • Die Konsistenz ist HAMMER! Die Oberfläche ist leicht knusprig, der Rest jedoch ist weich. Das macht jeden Bissen so wahnsinnig gut!
  • DOUBLE CHOCOLATE! Es ist nicht nur Schokolade im Teig, sondern auch Kakaopulver. Sprich eine doppelte Portion Tschokolateee. YUM!!
  • Der Hauch von Kaffee passt ideal zum Schokogeschmack. Wenn du ein Kaffee-Junkie bist, kann du ruhig ein Löffelchen mehr in den Teig geben. Natürlich kannst du das Pulver auch komplett weglassen und schlicht und einfach „nur“ Brownie-Cookies backen.
  • Sie schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch schnell gemacht. Du brauchst weder die Butter auf Zimmertemperatur bringen, noch den Teig rasten lassen. Innerhalb von 10 Minuten sind die Teigkleckse auf dem Blech.

Brownie-Espresso-Cookies

Brownie-Espresso-Cookies

Über die Größe der Brownie-Espresso-Cookies entscheidest du. Wenn du so großzügig bist und gerne viele Leute damit glücklich machen möchtest, dann gib etwas weniger Teig pro Stück auf das Blech.

Meine Einstellung ist jedoch, dass ein Cookie fast nicht groß genug sein kann. Bei mir fallen sie deshalb immer etwas größer dimensioniert aus.

🙂

Aus der unten angegebenen Masse erhältst du ca. 20-25 kleinere Cookies oder 12-15 Riesencookies.

Brownie-Espresso-Cookies

Ich liebe es, auf meine Brownie-Espresso-Cookies nach dem Backen ein paar Salzflocken darauf zu streuen. Ich bin ein absoluter Fan von Süß-Salzigem. Wenn es dir ähnlich geht, muss ich dir jedoch sagen, dass du so wahrscheinlich noch schwieriger aufhören kannst, sie zu naschen.

Nicht, dass ich dich nicht gewarnt hätte.

Am besten schmecken sie übrigens mit einem Glas eiskalter Milch.

Hier gibt’s noch mehr leckere Cookie-Rezepte für dich:

Die Inspiration für dieses herrliche Rezept habe ich mir von der lieben Laura von TUTTI DOLCI geholt. 🙂

Rezept drucken
Die PERFEKTEN Brownie-Espresso-Cookies
Leicht knusprig und trotzdem wunderbar weich. Super schokoladig und mit einem Hauch von Espresso. Für mich sind das ohne Frage die PERFEKTEN Brownie-Espresso-Cookies!
Brownie-Espresso-Cookies
Stimmen: 5
Bewertung: 4.8
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 3 Stück Bio-Eier Zimmertemperatur
  • 150 g feiner Vollrohrzucker
  • 70 g Butter in Stücken
  • 230 g Zartbitterschokolade (mind. 60% Kakaoanteil) in Stücken
  • 80 g Mehl
  • 30 g Maisstärke
  • 30 g Bitterkakaopulver
  • 2 TL Instant Kaffeepulver optional
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 3 Stück Bio-Eier Zimmertemperatur
  • 150 g feiner Vollrohrzucker
  • 70 g Butter in Stücken
  • 230 g Zartbitterschokolade (mind. 60% Kakaoanteil) in Stücken
  • 80 g Mehl
  • 30 g Maisstärke
  • 30 g Bitterkakaopulver
  • 2 TL Instant Kaffeepulver optional
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
Brownie-Espresso-Cookies
Stimmen: 5
Bewertung: 4.8
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Ein Backblech mit Antihaft-Backpapier vorbereiten.
  2. Alle trockenen Zutaten außer dem Zucker in einer Schüssel vermischen. Zur Seite stellen.
  3. Butter und Schokolade in einen Topf geben und bei niedriger Temperatur schmelzen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Die Masse soll nicht heiß werden. Ansonsten kurz auskühlen lassen.
  4. Eier und Zucker mit einem Rührgerät 3-4 Minuten schaumig schlagen. Langsam die flüssige Schokolade dazu leeren, dabei ständig rühren. Nur solange mixen, bis sich alles gut verbunden hat. Die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen unterheben. Der Teig ist relativ weich, das passt aber genau so.
  5. Den Teig mit einem Löffel portionsweise mit Abstand zueinander auf dem Blech verteilen. Ca. 13-15 Minuten backen, bis die Oberfläche schöne Risse erhalten hat. Die Cookies mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Mit der restlichen Masse genau so vorgehen.
  6. In einem luftdichten Behälter aufbewahren. Am besten mit kalter Milch genießen.

Ein Kommentar

Antworten

Die sehen einfach wunderbar aus liebe Michi 😍💛

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *