Knusprige Veggie-Chips

Veggiechips (1 von 1)-2

Im Sommer habe ich ein überdurchschnittlich hohes Bedürfnis, mich überwiegend gesund zu ernähren. So gut’s halt geht. Damit meine ich nicht, dass ich auf meine heißgeliebte Schokolade verzichte. Das wäre nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Viel mehr versuche ich, dass meine Hauptmahlzeiten zum Großteil Gemüse, Proteine und wenig bis gar nicht Weißmehl enthalten. Sehr wichtig ist mir auch, gesunde Fette zu verwenden.

Die Kombination aus diesem gutem Willen und der Lust auf Snacks hat mich auf diese leckeren Veggie-Chips gebracht. Sie schmecken nicht nur viel besser, als die gekauften Packungen, sondern sind auch mit viel weniger schlechtem Gewissen vernascht 😉

Veggiechips (1 von 1)-5

Klar, ihr benötigt mehr Zeit, als schnell mal in den Supermarkt zu gehen, aber dafür könnt ihr die Zutaten selbst kontrollieren. Von Kartoffeln, Süßkartoffeln, über Karotten, Sellerie bis hin zu roten Rüben eignen sich sehr viele Gemüsesorten für die Zubereitung.

Verwendet unbedingt hochwertiges Bratöl. Dieses ist hoch erhitzbar und schmeckt neutral. Generell empfehle ich euch, Olivenöl zu meiden, wenn es hoch erhitzt werden soll. So gesund kaltgepresstes(!) Olivenöl ist (verwendet kein raffiniertes Öl, da es mehr oder weniger nichts enthält, was euer Körper braucht), aber über 180°C werden wertvolle Vitamine zerstört. Außerdem können aus diesen wertvollen Inhaltsstoffen giftige Verbindungen entstehen.

Damit die Veggie-Chips schön knusprig werden, habe ich sie, nachdem ich sie in feine Scheiben geschnitten habe, etwas gesalzen und beiseite gestellt. So wird dem Gemüse bereits viel Wasser entzogen. Nach ca. 10 Minuten wird das dann mit einer Küchenrolle abgetupft und sie sind bereit für den Backofen.

Zum Würzen habe ich die hauchdünn gehobelten Veggie-Chips mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Paprika bestreut. Sehr lecker kann ich euch sagen.

Ich kann euch raten, nicht zu wenig zu machen, denn sie sind viel schneller aufgegessen, als ihr denkt 😉

Viel Spaß beim Snacken ihr Lieben

Rezept drucken
Knusprige Veggie-Chips
Mit den knusprigen, selbstgemachten Veggie-Chips braucht ihr beim Snacken kein schlechtes Gewissen mehr haben 🙂
Veggiechips (1 von 1)-2
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Portion
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Portion
Veggiechips (1 von 1)-2
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 140 °C Heißluft vorheizen.
  2. Das Gemüse waschen und ev. schälen. Das könnt ihr euch allerdings sparen, wenn ihr BIO-Gemüse gekauft habt 🙂
  3. Alles in sehr dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Je dünner, desto knuspriger werden eure Chips. Die Gemüsescheiben etwas salzen und ca. 10 Minuten stehen lassen. So wird ihnen das Wasser entzogen und sie werden schön knusprig. Anschließend mit einer Küchenrolle abtupfen.
  4. Die feinen Scheiben anschließend in eine große Schüssel geben. Falls ihr nicht mögt, dass die rote Beete abfärbt, gebt diese in eine extra Schüssel. Alles mit etwas Bratöl beträufeln und gut vermischen, sodass sich das Öl gleichmäßig verteilt hat.
  5. Backbleche mit Backpapier auslegen und die Chips darauf verteilen. Achtet darauf, dass sie nicht übereinander liegen. Mit den Gewürzen bestreuen. Geht mit dem Salz sparsam um. Gegebenfalls könnt ihr die fertigen Chips nachsalzen.
  6. Die Veggie-Chips für ca. 40-50 Minuten backen. Während dessen immer wieder die Backofentür aufmachen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Kontrolliert auch regelmäßig, ob die Chips vielleicht schon fertig sind. Es handelt sich nämlich nur um wenige Minuten zwischen "goldrichtig" und verbrannt.

Schreibe ein Kommentar