Energy Balls – Wahre Energiebomben

Energy Balls (1 von 1)-5

In den letzten Wochen habe ich es geschafft, eine Sportroutine in meinen Alltag zu integrieren. Yay! Das heißt, dass ich regelmäßig mindestens eine halbe Stunde am Tag aktiv bin. Sei es zu joggen, Rad zu fahren, zu wandern oder zu schwimmen. Zusätzlich versuche ich, Zeit meiner Mittagspause für einen Sparziergang abzukappen. Ich genieße die frische Luft unglaublich und merke, wie gut regelmäßige Bewegung meinem Körper und meinem Wohlbefinden tut.

 

Energy Balls (1 von 1)-14

Zugegeben, oft benötige ich eine größere Portion Überredungskunst meinem inneren Schweinehund gegenüber, um mich nach der Arbeit noch in die Laufschuhe zu begeben. Aber jedes Mal, wenn ich nach dem Sport und einer erfrischenden Dusche auf der Couch sitze, erfüllt mich dieses wahnsinnig gute Gefühl von Energie und Ausgeglichenheit.

Damit Sport auch richtig Spaß macht und die Power und Fitness lange anhält, ist es natürlich sehr wichtig, sich ausgewogen und gut zu ernähren. Frisches Obst und Gemüse, Nüsse, wertvolle Proteine, gute Kohlenhydrate, Hülsenfrüchte, richtige, gesunde Fette und viel zuckerfreie Flüssigkeit sollten demnach ganz oben auf dem Ernährungsplan stehen. Das gibt einem viel Energie und lässt den Körper regenerieren.

Energy Balls (1 von 1)-10

In diesen Energy Balls steckt ganz viel von dem, was euch Bäume ausreißen lässt. Nüsse, ungesüßtes Kakaopulver, Chiasamen, Honig (oder Agavendicksaft) und Haferflocken ergeben zusammen unwiderstehlich leckere, gesunde Pralinen. Omega 3, Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe, Balaststoffe und ungesättigte Fettsäuren boosten euch vor dem Sport und füllen euren Energietank wieder auf, wenn ihr müde seid. Außerdem sind sie eine wunderbare Alternative zu Schokoriegeln & Co.

Die Energy Balls schmecken am besten kalt direkt aus dem Kühlschrank. Ihr könnt sie mit allem möglichen ummanteln: geriebene Nüsse, Kokosraspeln, Kakaopulver, Pistazien, Sesam, Chiasamen,… Tobt euch aus 🙂

Energy Balls (1 von 1)-9

Ja, ich liebe Bewegung und gesunde Ernährung. Aber meinen süßen Snack zwischendurch gönne ich mir trotzdem.
Womit verwöhnt ihr euch denn vor dem Sport? Und habt ihr eine Geheimwaffe bei Nachmittagsmüdigkeit? Nur her damit. Wenn ich Energy Balls zur Hand habe, helfen mir die. Das Problem ist nur, dass die immer so schnell weg sind. Sie sind einfach so unverschämt gut 😉

Rezept drucken
Energy Balls - Wahre Energiebomben
Super leckere und wahnsinnig schnell gemachte Energy Balls. Vegan, ohne Zucker und no bake!
Energy Balls (1 von 1)-5
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Energy Balls (1 von 1)-5
Anleitungen
  1. Alle Zutaten bis auf das Kakaopulver und die Schokodrops in einen Mixer geben und solange mixen, bis alles schön fein ist.
  2. Die Masse in zwei Hälften teilen. In einen Teil das Kakaopulver und die Hälfte der Schokodrops mischen. In den anderen Teil die restlichen Schokodrops geben.
  3. Kugeln formen. In Kokosraspeln, Kakao, etc. wälzen.
  4. Im Kühlschrank aufbewahren. Am besten immer kalt genießen 🙂

Kommentar(e)

  • *ein

    Antworten
  • Hab ich ja noch nie gesehen! Super Idee und deine Präsentation lädt definitiv zum Ausprobieren aus. Top! Danke!

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Brini! Ja, die sind wirklich super lecker und ruck zuck gemacht 🙂

      Antworten

Schreibe ein Kommentar